Startseite

Planungswettbewerb für KITA in Laupheim gewonnen - Nachhaltige Bauweise nach Cradle to Cradle

Nachhaltig-Bauen-KITA-Tragwerksplanung

Der Neubau der KITA Abenteuerland soll Flächen von ca. 1.850 m2 (BGF) enthalten, bestehend aus sechs Gruppen und verschiedensten  Pflege-, Schlaf-, Besprechungs-, Personal- und Büroräume.

Die Stadt Laupheim strebt für den Neubau der Kita Abenteuerland die Umsetzung nach erhöhten Nachhaltigkeitsanforderungen an. Das Cradle to Cradle® Design Prinzip geht über den allgemeinen Nachhaltigkeitsansatz deutlich hinaus. Es geht darum „umfassend positive“ Gebäude zu schaffen. 

Das Ziel ist ein gesundes und intelligentes Gebäude mit besserer Lebensqualität für Menschen, die Gesellschaft und das Quartier zu realisieren, welches gleichzeitig einen positiven Beitrag für die Umwelt leistet und gleichermaßen einen wirtschaftlichen Mehrwert generiert.
Im Zuge der Tragwerksplanung werden in Bezug auf allgemeine Nachhaltigkeitsthemen, sowie Cradle to Cradle® einige Punkte zu berücksichtigen sein. Dazu zählen u.a.:

− Verwendung von Rückbau und Recyclingfreundlichen Materialien

− Entwickeln eines Konzeptes mit den Anforderungen entsprechend funktionaler Materialwahl

– z.B. Holzverbund statt Stahlbetondecken, dadurch materialsparende Konstruktionen und Querschnitte

− Verwendung von Materialien unter Berücksichtigung der Treibhausgasemissionen in der Herstellung, sowie der Materialherkunft (Recyclingmaterial, Primärmaterial, nachwachsende Rohstoffe)

− Verwenden reversibler Verbindungsmittel und Integration von Montage- und Demontagekonzepten

− Ermöglichen eines flexiblen Ausbaurasters und einer vereinfachten Nachrüstbarkeit – z.B. Stützweiten, Schächte etc.

− Verwendung von gesunden Materialien

 

Wir stecken bereits in der Entwurfsplanung in enger Abstimmung mit den Lieb + Lieb Architekten und freuen uns eine Teil eines so innovativen Bauvorhabens zu sein!

© Visualisierung Lieb + Lieb Architekten, Freudenstadt